logo sdg vertical


16Feb2017

Save the Date: von 15. bis 17. Juni 2017 findet in Salzburg die UnConference für Community Medien und Zivilgesellschaft CIVILMEDIA17& MEDIANA statt.

Salzburgs Community Medien Radiofabrik und FS1 - Freies Fernsehen Salzburg haben die Medienkonferenz CIVILMEDIA bereits mehrfach erfolgreich und mit großem Wohlfühlfaktor ausgerichtet; neuer Mitveranstalter ist das Linzer Freie Radio FRO 105.0, welches mit weiteren Partnern unter dem Titel „MEDIANA“ besondere Schwerpunkte in das Programm einbringen wird.
Verliehen werden auch die CIVILMEDIA AWARDS, der Medienpreis der österreichischen Freien Rundfunkveranstalter..

CIVILMEDIA17 & MEDIANA – 15. bis 17. Juni 2017
Bergstraße 12 (Kunstquartier) – 5020 Salzburg
VeranstalterInnen: FS1 - Freies Fernsehen Salzburg, Radio FRO 105.0, Radiofabrik
PartnerInnen: Verband Freier Radios Österreich, Verband Community Fernsehen Österreich, COMMIT, Dachverband Kultur Salzburg, KUPF OÖ, CMFE - Community Media Forum Europe.

Genauere Informationen zu Programm und Ablauf folgen!

16Feb2017
über die Wirkung von nichtkommerziellen Radios in der Regionalentwicklung
am 2. und 3. März in Liezen

im vergangenen Jahr haben wir gemeinsam mit unseren Partnerradios freequenns in Liezen und dem Freien Radio Freistadt eine wissenschaftliche Studie durchgeführt, die sich mit der Frage beschäftigt hat, welchen Beitrag bzw. welche Wirkung Freie Radios im ländlichen Raum auf die Regionalentwicklung haben.

Wir sind zu sehr interessanten Studienergebnissen gekommen, die wir am Donnerstag, den 2. März 2017, um 18 Uhr im Haus der Inklusion in Liezen bei einer Podiumsdiskussion präsentieren und besprechen werden.

Diese Veranstaltung ist eingebettet in den zweitägigen COMMIT Workshop Gemeinsam reden / denken / hören - Freie Radios als Kommunikationsräume regionaler Entwicklung, bei dem wir die Ergebnisse noch einmal genauer diskutieren und gemeinsam erarbeiten werden, wie die Erkenntnisse und Erfahrungen auch auf andere Regionen übertragen und nutzbar gemacht werden können. Regionale Mediengestaltung wird dabei nicht isoliert betrachtet, sondern als Netzwerkfunktion zur Stärkung sozialer, kultureller oder bildungsrelevanter Aktivitäten. All diese Felder sind unverzichtbar für das gelungene Zusammenleben, die Lebensqualität und das Entstehen neuer Ideen und nicht zuletzt für die ökonomische Entwicklung von Regionen.

Nähere Infos zum Workshop und zur Podiumsdiskussion findest du auf der Website von COMMIT oder hier als pdf zum Download:

15Aug2016

Vortrag und Diskussion ab August in Wien, Graz und Linz

Im Rahmen des zivilgesellschaftlichen Engagements für Flüchtlinge bemühen sich alle Freien Radios und Community TVs Flüchtlingen im Rahmen des nichtkommerziellen Rundfunks eine eigene Stimme zu geben. Die Bandbreite der Aktivitäten reicht dabei von eigenen Radioworkshops in arabischer Sprache bis zu regelmäßigen Sendungen, die von Asylsuchenden gestaltet werden. Eine eigene Stimme im neuen Lebensumfeld zu bekommen und als Mensch wahrgenommen zu werden ist wichtig für eine erfolgreiche Ankunft in Österreich. Die Medienarbeit mit Menschen, die vor Krieg und Not geflohen sind, gelingt bei den besten Intentionen aber bei weitem nicht immer als Beitrag zum Empowerment der Betroffenen. Die wenigsten in der Freien Medienarbeit Engagierten haben die Voraussetzung zu erkennen wer unter den Folgen traumatischer Erlebnisse leidet und was das für die Arbeit mit den oft jungen, unbegleiteten Flüchtlingen bedeutet. Immer wieder kommt es so bei den besten Intentionen auch zu Enttäuschungen bei UnterstützerInnen und das Engagement leidet.  
Im Rahmen dieser Veranstaltung bekommen MedienaktivistInnen und UnterstützerInnen, die mit Flüchtlingen arbeiten, Einblick in das Feld Flucht und Trauma und werden aktuelle Situationen aus der engagierten Medienarbeit mit Asylsuchenden bearbeitet. 

Referent
Isaias Costa ist  Psychotherapeut und Traumaexperte www.tzg.at/isaias.costa

Termin und Ort
Die Veranstaltung wird an 3 Terminen in Linz, Wien und Graz in Kooperation mit den Freien Radios abgehalten.
Linz: 31. August 2016, 17-20 Uhr bei Radio FRO, Kirchengasse 4
Wien: Infos folgen.
Graz: 16. September, 14 - 17 Uhr, Info zum Ort folgt.

Informationen und Anmeldung

Anmeldung für Linz: http://www.fro.at/index.php?ordner_id=16&show_form=true
Anmeldung für Wien: Infos folgen.
Anmeldung für Graz: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

29Feb2016

Im Arbeitsjahr 2016 führen wir eine wissenschaftliche Studie durch, die erstmals die Rolle ländlicher Radios beleuchten soll.

Die Freien Radios und die Menschen rund um diese sehen sich als IdeengeberInnen und ImpulsgeberInnen für zahlreiche lokale und regionale Projekte und Unternehmungen.
Wir möchten herausfinden, ob ein kulturelles und gesellschaftliches Projekt wie ein Freies Radio bestimmte Synergien in der Region des Sendegebiets erwirken kann, die sich positiv auf die regionale Entwicklung auswirken.

Freie Radios entwickelten sich aus einer kritischen und freien, einer sich selbst organisierenden Szene. Sie traten erstmals rund um städtische Ballungszentren auf und waren zunächst ein „urbanes“ Produkt.

Wenn ein solches Projekt am Land verwirklicht wird, entsteht in unserer Vorstellung und auch unserer subjektiven Erfahrung nach, ein innovatives Angebot für die Region.
Ein Angebot, das kulturelle, gesellschaftliche, ökonomische und ökologische Facetten beinhaltet, diese fördert und entwickelt.

In Österreich gibt es 14 Freie Radios, davon befindet sich die Hälfte im ländlichen Raum. Projektpartner unserer Studie sind das Freies Radio Freistadt und Radio Freequenns, das das steirische Ennstal von Liezen aus versorgt. Die Studie bezieht sich auf die Sendegebiete dieser drei Radios und enthält sowohl eine qualitative als auch eine quantitative Methodik.

Die gewonnenen Erkenntnisse aus der Literaturrecherche, qualitativen Interviews und der quantitativen Onlineumfrage werden in einer gemeinsamen Forschungswerkstatt diskutiert und weiter bearbeitet. Ziel dieser zweitägigen Forschungswerkstatt ist die Entwicklung praxistauglicher Maßnahmen und Strategien.

Die abgeschlossene Studie wird im Dezember 2016 präsentiert.

Begleitend zur wissenschaftlichen Arbeit gestalten wir das monatliche Radiomagazin Wirkungsradios, das über den  aktuellen Studienverlauf berichtet und Hintergrundinformationen gibt.

Hier ist die Studie zum Download.

 

 
04Feb2016

Welche Faktoren tragen zum Gelingen von Medienarbeit mit Flüchtlingen bei?

An vielen Orten in Österreich wird versucht, Flüchtlingen den Zugang zu Freien Medien zu ermöglichen. Und das oft schon seit vielen Jahren. Die aktuelle Flüchtlingssituation hat das Thema aber auch in den Freien Radios Community TVs wieder in einen neuen Aufmerksamkeitsfokus gesetzt.

Wir freuen uns, dass wir am 4. Februar unsere KollegInnen aus ganz Österreich bei uns in Kirchdorf begrüßen können. Bei unserem Workshop werden uns damit beschäftigen, wie wir die alternative/kritische Berichterstattung zum Thema Flucht und Migration weiterhin umsetzen können: Wir werden gemeinsam Erfahrungen und Ideen rund um die Arbeit mit Flüchtlingen austauschen und die Gelegenheit nutzen, unsere aktuellen Konzepte zu besprechen und uns über neue Sendungsformate für gelingende Kooperationen Gedanken machen.

Der 4. Februar verspricht, ein spannender Tag zu werden! Weitere Infos zum Workshop findest du hier.

05Jul2015
Das COMMIT- Hörspielseminar bereicherte von 3. bis 5. Juli unser Radiogeschehen!
Gemeinsam mit unseren Referentinnen Lale Rodgarkia-Dara, Lenja Gathmann und Theda Schifferdecker wurden alle Bereiche des Hörspiels behandelt. Zwischen den Klängen in der Stadt liegt die Tonaufnahme auf der Straße.
Drei unterschiedliche Projekte, ein fiktionales Feature, das Tagebuch eines dreimonatigen Montageaufenthalts in Zentralafrika und zwei lyrisch-dramatische Hörspielskripten wurden er- und bearbeitet. Vor allem die professionelle Handhabe von Aufnahmetechnik an Unorten war ein zentraler Punkt der drei Tage. Stimmen der TeilnehmerInnen haben ihren Weg in ein Hörbuch und Feature gefunden, an der Dramaturgie der Stücke wurde on-the-fly und ein wenig theoretisch gewerkelt.
Die Hitze war ein zentraler Freund des Geschehens und hat alle aus dem Studio in die kühle Außenwelt buxiert. Eine dreistündige Einsprechsession des Tagebuchs ist so von der künstlerischen zur körperlichen Herausforderung mutiert. Der See wurde zum grünen Ort der Literatur. Distanz zum Text durch Vorhören und Ausprobieren im Chor und verteilten Rollen. Weder Hitze noch kleine technische Ausfällen können HörspielmacherInnen in Kirchdorf aufhalten.
25Mai2015

Zwei Reizwörter: “Fachtagung und Schule” – was soll daran bitte spannend sein? Wir machen Radio mit Kindern und Jugendlichen in der Schule. Als freie, als spielerische Lernform. Und genau so ist diese Sendung entstanden. Gemacht wurde diese Sendung von den TeilnehmerInnen der Tagung – von Radio-LehrerInnen und von RadiomacherInnen der Freien Radios.

Wir haben zwei Tage lang das Mikrofon herumgereicht und offen gelassen, was die Teilnehmer und TeilnehmerInnen damit machen möchten…

Mit dem entstanden Gemeinschaftsprodukt wollten wir zeigen, was wir mit den Kindern und Jugendlichen in den Schulen auch tun – sie anregen zum freien Gestalten von Radiosendungen.

Freie Radios haben die Arbeit mit Kindern und Jugendlichen immer sehr ernst genommen. Weil wir sie dazu bringen möchten Medien nicht nur zu konsumieren, sondern auch selbst zu gestalten. Nun wissen wir auch, dass Kinder und Jugendliche nicht von selbst in die Radios kommen und sich die Mikros schnappen – es braucht schon Geduld und jede Menge Arbeit. Wie wir das machen können – das Interesse am Radio zu wecken und immer wieder anzufachen – das war das Thema der Fachtagung “Radio und Schule”. Aufgezeichnet am 15.05 und 16.05. 2015 in Seekirchen am Wallersee, bei der Fachtagung “Radio und Schule”. Gestaltung und Moderation: Walther Moser.

Ein besonderes Danke Schön an die “Seekirchen Allstars”, die diese beiden Sendungen gemacht haben: Christian Berger, Richard Cieslar, Irena Cvetkovics, Florian Danhel, Dave Dempsey, Karen Engel, Daniela Fürst, Karin  Gregorich, Thomas Hein, Wolf Hilzensauer, Angelika Hödl, Susanne Huber,  Ruth Kanamüller, Anna Maria Körbisch, Gabriele Leitner, Cheyenne Mackay, Elisabeth Neubacher, Philippa Plochberger, Catarina Pratter, Erika Preisel, Christa Reitermayr, Rudi Schwarzenberger, Nadine Senekowitsch, Katharina Sontag, Carla Stenitzer

Mehr Infos zum Thema Radio und Schule und auch die Dokumentation der Fachtagung 2015 gibt es auf dem Blog radiobox.at

04Mai2015

Um Radio machen und Lernen synergetisch zu verbinden reicht es nicht, Methoden und Werkzeuge auszutauschen. Vielmehr braucht es eine fundierte Auseinandersetzung und einen ExpertInnendialog über die theoretische Basis, die Zugänge und (selbstgewählten) Aufträge der Organisationen.

Beim COMMIT Seminar Connecting Communities – Radio Machen +/= Lernen am bifeb in Strobl trafen sich RadiomacherInnen und ErwachsenenbildnerInnen, um sich über Möglichkeiten des Zusammenwirkens auszutauschen.

Im Freien Radio Salzkammergut haben die SeminarteilnehmerInnen dazu auch eine Radiosendung gestaltet, die am 4. Mai bei Elisabeth Neubacher auch in unserem Freien Radio präsentiert wurde.

Die Musik kommt vom Grazer Musiker Philipp Szalay.

Die Sendung zum Nachhören gibt es hier

04Mai2015

Um Radio machen und Lernen synergetisch zu verbinden reicht es nicht, Methoden und Werkzeuge auszutauschen. Vielmehr braucht es eine fundierte Auseinandersetzung und einen ExpertInnendialog über die theoretische Basis, die Zugänge und (selbstgewählten) Aufträge der Organisationen.

Beim COMMIT Seminar Connecting Communities – Radio Machen +/= Lernen am bifeb in Strobl trafen sich RadiomacherInnen und ErwachsenenbildnerInnen, um sich über Möglichkeiten des Zusammenwirkens auszutauschen.

Im Freien Radio Salzkammergut haben die SeminarteilnehmerInnen dazu auch eine Radiosendung gestaltet, die es am 4. Mai bei Elisabeth Neubacher im Kanal nachzuhören gibt.

Die Musik kommt vom Grazer Musiker Philipp Szalay

 
Airtime widgets

Frequenzen Radio B138

icon livestream black

icon webshop black

icon programm black

Newsletter

Freies Radio B138 - Wir sind was du draus machst!

Radio machen - selbst gestalten - mitmachen - airplay - freies radio - alternativ - werbefrei - webradio - bbc world service
community radio - radio station - online radio - webradio - Kirchdorf an der Krems - Kremstal - Oberösterreich - Austria

Zum Seitenanfang