logo sdg vertical


20Nov2018

"Und plötzlich sind Hausübungen keine Hausübungen mehr und Schule ist nicht mehr Schule, sondern ein Ort an dem die Lebenswirklichkeit der Schülerinnen und Schüler eingebrochen ist; und ich bin kein Lehrer mehr, der vorne an der Tafel steht und doziert, sondern ein Begleiter von Lernprozessen, der Lehren und Lernen nicht mehr trennen kann und auch nicht mehr will!" (Helmut Hostnig – begeisterter „Radio-Lehrer“ und mehrfach ausgezeichnet für die Schulradiosendungen. )

Am Schulradiotag haben die SchülerInnen das Wort. Am 26. November über tragen die Freien Radios in Österreich von 9:00h bis 17:00h Sendungen, die von Schülerinnen und Schülern gestaltet wurden.

Radio B138 ist natürlich mit dabei: Um 13:00 hörst du die Sendung, die die Schülerinnen und Schüler der 3A Klasse der NMS Scharnstein gestaltet haben. Sie stellen ihre Schule vor und machen sich Gedanken über die Lebensphase Jugend.

Das Geniale am Radio ist: Mit einfachen Mitteln kann jedes Fach, jedes Thema zur Radiosendung werden. „Mikro statt Bleistift“ ist das Motto. Seit 2013 stellen die Freien Radios die SchülerInnen und ihre Phantasie, Lebendigkeit und Begabungen in den Mittelpunkt "

Einen Überblick zum Programm des Schulradiotages 2018 findest du auf der Website des Verbands Freier Radios Österreich, weitere Infos zum Thema Radio als Lernform gibt es in der Radiobox der PH Wien.

Der Schulradiotag 2018 wird heuer gehostet von Radio Helsinki, der Radioigel – Bildungsradio und -TV der PH Steiermark, Radioigel – Bildungsradio und -TV der PH Steiermark, der Praxis NMS der PH Steiermark und dem WIKU BRG Graz. Unterstützung kommt von der RTR, Rundfunk und Telekom Regulierungs GmbH , der PH Wien, Verein aufdraht - Kulturverein zur Foerderung der Medienkommunikation sowie dem Verband Freier Radios Österreich.

20Nov2017

Jedes Jahr gestalten Schülerinnen und Schüler aus ganz Österreich am Schulradio von 9 bis 17 Uhr ein gemeinsames Programm in den Freien Radios.

Der Beitrag von Radio B138 zum Schulradiotag 2017am 27. November kommt aus der Schule an der Alm in Pettenbach. Die Schülerinnen und Schüler der Primaria 2 und der Sekundaria dieser Freien Schule haben sich mit drei größeren Gesellschaftsthemen beschäftigt: Mit der Globalisierung, Obdachlosigkeit und mit Umweltschutz.

Gemeinsam mit dem pädagogischen Team der Schule und mit Elisabeth Neubacher vom Freien Radio B138 haben die Schülerinnen für den Sendungsbeitrag in Gruppen Themen ausgewählt, die sie interessieren. Im Team wurde der Sendungsablauf geplant; die SchülerInnen haben sich Interviewfragen ausgedacht und Interviews geführt, Moderationstexte verfasst, die Sendebeiträge eingesprochen und im Audioschnittprogramm selbst geschnitten. Am Produktionstag am 17. November wurde die Sendung dann fertig produziert. Natürlich haben die Schülerinnen selbst moderiert und auch die Studiotechnik selbst bedient.

Der Schulradiotag ist ein Schwerpunkttag der 14 Freien Radios Österreichs. Von 9 bis 17 Uhr gibt es österreichweit Sendungen zu hören, die gemeinsam mit den Partnerschulen in den Sendegebieten der Freien Radios gestaltet wurden. Proton - das freie Radio in Vorarlberg übernimmt heuer die Projektkoordination.

Weitere Informationen zum Thema Schulradio gibt es auf www.radiobox.at. Dort werden auch Methoden für den Unterricht angeboten. Informationen zu den 14 Freien Radios Österreichs gibt es unter www.freie-radios.net

13Nov2017

Zum 5. Mal gestalten die 14 Freien Radios Österreichs gemeinsam mit den Schulen aus ihren Regionen den Schulradiotag. Am 27. November von 9 bis 17 Uhr gibt es bundesweit in allen Freien Radios hörbare Medienkompetenz!

Ziel des Schulradiotages ist, zu zeigen, wie die Kooperationen zwischen Schulen und Freien Radios die Medienkompetenz unserer Kinder und Jugendlichen durch praxisorientierte Workshops fördern. Beim Schulradiotag wird dies in konzentrierter Form hörbar gemacht.

In der praktischen Arbeit mit dem Medium Radio erhalten die Schüler und Schülerinnen Einblick in Journalismus, Medienrecht, Urheberrecht, Umgang mit Mikrophon und Audiotechnik. Auf lustvolle, spielerische Weise erarbeiten sich die Schüler und Schülerinnen Wissen, das für die mediatisierte, digitale Welt in der sie leben, elementar ist.

Den Beitrag von Radio B138 gestalten heuer Schülerinnen und Schüler der Freien Schule an der Alm. Geplant sind Beiträge zu den Themen Globalisierung, Umweltschutz und Obdachlosigkeit. Zu hören ist unser Beitrag von 13:30 bis 14:00.

schrat 17 gruppenbild

2017 wird der Schulradiotag von Proton, dem freien Radio Vorarlbergs koordiniert. Für die umrahmende Moderation werden Schüler und Schülerinnen des BORG Schoren dabei sein. Sie haben sich für Radio als Wahlpflichtgegenstand entschieden. Gemeinsam mit dem Fach Rhetorik können sie es zur Matura wählen. Einen zweiten Beitrag wird die Musikmittelschule Bergmannstraße beisteuern. Die Schüler und Schülerinnen der 2a stellen darin sich und ihre Schule vor. Musik wird dabei ein wichtiges Element sein. Dazu kommen Produktionen aus allen anderen Bundesländern. Vielfalt ist garantiert. Es wird also wieder ein spannender Schulradiotag.

Weitere Informationen zum Thema Schulradio gibt es auf www.radiobox.at. Dort werden auch Methoden für den Unterricht angeboten. Informationen zu den 14 Freien Radios Österreichs gibt es unter www.freie-radios.net

28Nov2016

Zum vierten Mal findet am Montag, den 28. November 2016, der österreichweite „SCHULRADIOTAG“ der Freien Radios statt. Von 9 h bis 17 h werden dazu eigens für diesen Tag gestaltete halbstündige Sendungen als Beispiele der von uns betreuten Projekte/Workshops in Kooperation mit Schulen aus der jeweiligen Region vorgestellt. Wir wollen mit diesem Thementag ein Zeichen setzen für das Selbstverständnis als starker Parnter für die Zusammenarbeit zwischen Schulen und Radios im Bereich der Medienpädagogik .

Die MitarbeiterInnen der Freien Radios zeigen über das ganze Schuljahr hinweg in Kooperationen mit den Schulen, welche Möglichkeiten der Einsatz von Radio/Audio im Unterricht bieten kann. Die Vielfalt und damit auch „Buntheit“ der auf diese Weise entstehenden Beiträge in den verschiedenen Schulstufen und -typen bestimmen den SCHULRADIOTAG und sorgen auch bei den einzelnen Freien Radios für immer wieder überraschende Ergebnisse und Erfahrungen auf beiden Seiten.

Der Beitrag von Radio B138 kommt heuer von den 1. Klassen der GABE des Stiftsgymnasiums Schlierbach. Die 15 Schülerinnen und Schüler gehen der Frage nach, wie Menschen mit Tieren umgehen und widmen sich mit kritischem Blick den Themen Tierquälerei, Tierversuche und der Haltung von exotischen Tieren als Haustieren.

IMG 13461

Am SCHULRADIOTAG 2016 beteiligen sich alle Freien Radios in Österreich, gehostet wird er heuer von Radio Freequenns, dem Freie Radio im Ennstal.

Nähere Informationen findest du auch auf der Radiobox, der Seite des Verbandes der Freien Radios  und auf den Websites aller teilnehmenden Radios.

 

12Okt2015

Der „Schulradio-Tag 2015“ findet am Montag, den 30. November bereits zum dritten Mal statt. In der Zeit zwischen 9 – 17 h wird auf allen Freien Radios in Österreich ein Gemeinschaftsprogramm zu hören sein, das wie schon im letzten Jahr von Radio B138 in Kirchdorf an der Krems technisch (via Audio Streams) betreut wird. Die organisatorische Koordination obliegt heuer radio AGORA 105,5 aus Klagenfurt/Celovec. Unterstützt wird das Projekt wie immer von der Radiobox.

Im Mittelpunkt des Programms stehen Radiosendungen, die von und mit SchülerInnen bzw. Schulen gemeinsam mit Freien Radios für diesen Tag erarbeitet wurden. Die live moderierten oder vorproduzierten Beiträge mit einer Dauer von ca. 25 Minuten sollen die Vielfalt und die unterschiedlichen Gestaltungsmöglichkeiten von Audiobeiträgen aufzeigen und auch ihren Einsatz als mögliche Lernmethode im Unterricht bewusster machen.

Die audiovisuelle Medienerziehung ist seit vielen Jahren in aller (bildungsrelevanter) Munde, wenn es um die kritische schulische und außerschulische Herangehensweise an „Neuen Medien“, deren technische Handhabung, aber auch das inhaltliche Verstehen dieser komplexen „Kastln“ und deren (Aus)Wirkung auf die Gesellschaft geht. Während die visuelle Ebene oft „oberflächig“ und auf den ersten Blick beeindruckt, erschließt sich der auditive Bereich subtiler. Er bedarf einer tiefer gehenden Herangehensweise, um einerseits für das Hören - und damit auch für das Zuhören - zu sensibilisieren und andererseits, um die facettenreichen Gestaltungs- und Einsatzmöglichkeiten von Audioproduktionen auch in Zusammenhang mit dem neuen Bereich des Cross Media Publishing zu entdecken und zu nutzen.

Die Vermittlung von Medienkompetenz in Zusammenarbeit mit Schulen im regionalen Umfeld ist je nach Ressourcen und Standort der Sender unterschiedlich stark entwickelt. Die AG Schulradio als interne Plattform innerhalb der 14 Freien Radios in Österreich verfolgt den Anspruch, die bestehenden Kooperationen auszubauen und sie in Form eines jährlichen Schulradio-Tages „österreichweit“ sichtbar - d. h. „hörbar“ - zu machen. Medienbildung ist auch politische Bildung. Stichworte wie „zu Wort kommen“, „unsere Meinung zu sagen“ und diese im „öffentlichen Raum zu artikulieren“ beschreiben die Teilnahme am gesellschaftlich notwendigen Diskurs.

Sie verlangen aber auch fundierte Grundkenntnisse der Medienpraxis. Wie junge Menschen dies in ihren Radiobeiträgen umsetzen, soll den HörerInnen speziell an diesem Schulradio-Tag und darüber hinaus in weiteren regelmäßigen Sendereihen der einzelnen Freien Radios näher gebracht werden.

30Nov2015

Der SCHULRADIOTAG ist ein gemeinsames Projekt der Freien Radios und wurde am 30. November 2015 bereits zum dritten Mal durchgeführt.

An diesem Aktionstag nehmen Schülerinnen und Schüler der verschiedensten Alters- und Schulstufen teil. Von neun bis 17 Uhr präsentieren sie Radiobeiträge, die sie mit Unterstützung ihres jeweiligen Freien Radios eigens für diesen Tag produziert haben. An der medienpädagogischen Produktion von Schulradiobeiträgen und -sendungen werden sich heuer elf Freie Radios aus ganz Österreich aktiv beteiligen und für das achtstündige Programm Beiträge und Sendungen zur Verfügung stellen. Alle 14 Freien Radios haben die Übernahme des Programms am Ausstrahlungstag zugesagt.

Um den Entwicklungen und Veränderungen in einer mediatisierten Welt Rechnung zu tragen, leisten die Freien Radios mittels der Radioworkshops für Kinder und Jugendliche – und hier vor allem im Rahmen der Zusammenarbeit mit Schulen - einen wertvollen Beitrag in der Vermittlung von Medienkompetenz. Die Radioarbeit an den Schulen ermöglicht den Schülerinnen und Schülern, an der Medienproduktion unmittelbar teilzuhaben. In der Gestaltung eigener Radiobeiträge erkennen sie Handlungsmöglichkeiten des eigenen Tuns und des eigenen kreativen Schaffens, sie erkennen Mechanismen der Mediengestaltung und können so das aktuelle Mediengeschehen reflektierter wahrzunehmen.

Medienpädagogische Arbeit mit Kindern und Jugendlichen ist ein beständiger Teilbereich freier Radioarbeit. Mit der verdichteten Präsentation der Produkte dieser Arbeit wollen wir einen Beitrag dazu leisten, die Stimme von Kindern und Jugendlichen zu verstärken und sie in den öffentlichen Diskurs aktiv einbinden.

Nähere Infos zum Schulradiotag und über die Einsatzmöglichkeiten des Mediums Radio als Lernform gibt es auf der RADIOBOX | Radio als Lernform.

01Dez2014

Die Kooperation mit Schulen wird von den 14 Freien Radios in Österreich seit vielen Jahren hochgeschrieben und konsequent gepflegt. Die Freien Radios haben es sich zum Ziel gesetzt, eine medienkompetente Gesellschaft zu fördern, und das schon von Kindesbeinen an. Im Rahmen dieser medienpädagogischen Arbeit entstanden und entstehen in gemeinsamen Workshops und Projekten regelmäßig Kurzbeiträge bzw. ganze Radiosendungen, die bei den einzelnen Stationen auch selbstverständlich "on air" gehen.

Am 1. Dezember wird in allen 14 Sendern das Mikrofon an die Schülerinnen und Schüler übergeben. In einem senderübergreifenden Programm findet zum zweiten Mal der österreichweite Schulradiotag statt. An diesem Aktionstag nehmen Kinder und Jugendliche der verschiedensten Alters- und Schulstufen teil - die jüngsten gehen in die Volksschule, die ältesten stehen kurz vor der Matura. Von neun bis 17 Uhr präsentieren sie Radiobeiträge, die sie mit Unterstützung ihres jeweiligen Freien Radios eigens für diesen Tag produziert haben. In diesen halbstündigen Beiträgen wird das kreative Schaffen der Schülerinnen und Schüler abgebildet, aber auch die die Möglichkeiten des Einsatzes von Audioproduktionen in der Arbeit an Schulen aufgezeigt. Nicht nur am Schulradiotag erhalten Kinder und Jugendliche bei Freien Radios eine Stimme. Freie Radios sind unabhängige und gemeinnützige Organisationen, die seit 15 Jahren die österreichische Medienlandschaft erweitern. Die Radioarbeit an den Schulen soll den Schülerinnen und Schülern ermöglichen, an der Medienproduktion unmittelbar teilzuhaben. In der Gestaltung eigener Radiobeiträge erkennen sie Handlungsmöglichkeiten des eigenen Tuns und des eigenen kreativen Schaffens, sie erkennen Mechanismen der Mediengestaltung und können so das aktuelle Mediengeschehen reflektierter wahrzunehmen. Kurz: Sie erwerben Medienkompetenz.

Nähere Infos zum Schulradiotag und über die Einsatzmöglichkeiten des Mediums Radio als Lernform gibt es auf der RADIOBOX | Radio als Lernform.

 
Airtime widgets

Frequenzen Radio B138

icon livestream black

icon webshop black

icon programm black

Newsletter

Freies Radio B138 - Wir sind was du draus machst!

Radio machen - selbst gestalten - mitmachen - airplay - freies radio - alternativ - werbefrei - webradio - bbc world service
community radio - radio station - online radio - webradio - Kirchdorf an der Krems - Kremstal - Oberösterreich - Austria

Zum Seitenanfang