logo sdg vertical



Neubacher Elisabeth

Neubacher Elisabeth
15Nov2017

#kulturlandretten

wie ihr wahrscheinlich schon aus den Medien entnommen habt, plant die schwarz-blaue Koalition in Oberösterreich Rekordkürzungen im Landesbudget 2018. Insbesondere das Kulturbudget ist massiv von diesen Sparplänen betroffen.

Besonders für kleinere Kulturinitiativen stellen diese Kürzungspläne eine tatsächliche Existenzbedrohung dar: Bei den regionalen Kulturinitiativen und der „freie Szene“ wurden in den letzten Jahren bereits zunehmend gespart, es gab für zeitgenössische Kultur seit 2001einen 40-%igen Realförderungsverlust von Seiten des Landes OÖ.

Die Kampagne Rettet das Kulturland Oberösterreich hat nun eine Petition gegen die Sparpläne der OÖ Landesregierung gestartet. Über 10.000 Unterschriften kamen in kürzester Zeit bereits zusammen. Das ist ein kräftiges Zeichen aus der Zivilgesellschaft. Vielen Dank an alle, die mit ihrer Stimme bereits einen Beitrag zur Kulturlandrettung geleistet haben!

Wenn auch du Interesse daran hast, dass die Forderungen Nahversorger retten!, Häuser sichern!, Budget ausbauen!, Kulturleitbild umsetzen! an die OÖ Landesregierung mit einer kräftigen Stimme aus der Zivilgesellschaft heran getragen werden, dann bitte unterschreib hier auf der Kampagnenseite die Onlinepetition. Danke für deinen Beitrag zur Rettung unseres Kulturlandes Oberösterreich!

P.S.: Um dich über den aktuellen Stand am Laufenden zu halten, kannst du auch die Facebookseite von Kulturlandretten.at liken.

Unterschriftenliste und social Media Banner, um die Kampagne weiter zu verbreiten findest du in den Attachments:

13Nov2017

Schulradiotag: „Mikrophon statt Bleistift“

Zum 5. Mal gestalten die 14 Freien Radios Österreichs gemeinsam mit den Schulen aus ihren Regionen den Schulradiotag. Am 27. November von 9 bis 17 Uhr gibt es bundesweit in allen Freien Radios hörbare Medienkompetenz!

Ziel des Schulradiotages ist, zu zeigen, wie die Kooperationen zwischen Schulen und Freien Radios die Medienkompetenz unserer Kinder und Jugendlichen durch praxisorientierte Workshops fördern. Beim Schulradiotag wird dies in konzentrierter Form hörbar gemacht.

In der praktischen Arbeit mit dem Medium Radio erhalten die Schüler und Schülerinnen Einblick in Journalismus, Medienrecht, Urheberrecht, Umgang mit Mikrophon und Audiotechnik. Auf lustvolle, spielerische Weise erarbeiten sich die Schüler und Schülerinnen Wissen, das für die mediatisierte, digitale Welt in der sie leben, elementar ist.

Den Beitrag von Radio B138 gestalten heuer Schülerinnen und Schüler der Freien Schule an der Alm. Geplant sind Beiträge zu den Themen Globalisierung, Umweltschutz und Obdachlosigkeit. Zu hören ist unser Beitrag von 13:30 bis 14:00.

schrat 17 gruppenbild

2017 wird der Schulradiotag von Proton, dem freien Radio Vorarlbergs koordiniert. Für die umrahmende Moderation werden Schüler und Schülerinnen des BORG Schoren dabei sein. Sie haben sich für Radio als Wahlpflichtgegenstand entschieden. Gemeinsam mit dem Fach Rhetorik können sie es zur Matura wählen. Einen zweiten Beitrag wird die Musikmittelschule Bergmannstraße beisteuern. Die Schüler und Schülerinnen der 2a stellen darin sich und ihre Schule vor. Musik wird dabei ein wichtiges Element sein. Dazu kommen Produktionen aus allen anderen Bundesländern. Vielfalt ist garantiert. Es wird also wieder ein spannender Schulradiotag.

Weitere Informationen zum Thema Schulradio gibt es auf www.radiobox.at. Dort werden auch Methoden für den Unterricht angeboten. Informationen zu den 14 Freien Radios Österreichs gibt es unter www.freie-radios.net

07Nov2017

Zwei Nominierungen zum Radiopreis der Erwachsenenbildung an Radio B138!

Für den 20. Radiopreis der Erwachsenenbildung wurden gleich zwei Sendungen von Radio B138 nominiert:

    • In der Sparte Kultur sind die beiden Sendungsteile über die Dichterin Else Lasker-Schüler aus der Sendereihe „Gedichte sind gemalte Fensterscheiben“ von Helga Gutwald nominiert.

 

    • und in der Kategorie Bildung/Wissenschaft ist das Feature mit dem Titel „Das Gras wächst auch nicht schneller wenn man daran zieht“, aus der Reihe Connecting Communities, gestaltet von Elisabeth Neubacher in Kooperation mit dem Verein Zentrum Krems, für den Eduard-Ploier-Preis nominiert.

Von den 18 Nominierungen für den renommierten Radiopreis der Erwachsenenbildung gehen heuer elf an Freie Radios (davon sechs an Radio ORANGE 94.0, zwei an Radio B138, je eine an Freies Radio Salzkammergut, radio AGORA 105,5 und Radio Helsinki) und machen wieder mal die herausragenden Leistungen des nichtkommerziellen Rundfunks deutlich.

Wir freuen uns!

Hier geht es zur Presseaussendung

15Nov2017

Gedichte sind gemalte Fensterscheiben: Liebesgedichte Teil 2

Mit ausgewählten Liebesgedichten begleitet euch Helga Gutwald am Mittwoch, den 15. November ab 20:30 in einen wohlig-schummrigen Herbstabend.

Die Sendung von letzter Woche gibt es wie immer hier zum Nachhören:

 

07Nov2017
17Okt2017

Connecting Communities 2017: IAB -Institut für Ausbildungs- & Beschäftigungsberatung

Im Rahmen unseres Projekts Connecting Communities erarbeiten wir mit TrainerInnen der Erwachsenenbildung, wie wir Radiomachen als Lernform anwenden können. Am 14. Oktober fand der Transferworkshops „Radiomachen als Methode der Erwachsenenbildung“ in Linz statt: Elisabeth Neubacher war bei IAB -Institut für Ausbildungs- & Beschäftigungsberatung zu Gast.

Natürlich haben wir in diesem Hands-On Workshop eine Radiosendung gestaltet.

Zu hören am Donnerstag, den 19. Oktober um 15:07 im Programm von Radio B138 auf 102,3 MHz im Kremstal, 94,2 MHZ im Almtal und natürlich im Livestream.

26Sep2017

#Stimmlagen - Das Wahlprogramm der Freien Medien

Alle reden von Wahlen. Wir auch. Ab 29. September informieren und diskutieren 14 Freie Radios und 3 Community TVs täglich und bundesweit von unten. Kritisch und informativ spüren wir die Stimmlagen auf, die andernorts nicht zu hören sind.

Abseits von Wahlkampfspektakeln und Kriegsrhetorik setzen wir uns kritisch und grundlegend mit den Themen auseinander, um die es eigentlich geht. Denn unser Interesse gilt dem Diskurs und nicht der Inszenierung, wir reden über Inhalte und holen nicht nur WählerInnen vor die Mikrophone, sondern auch jene, die gar keine Wahl haben.

Von Armutsgefährdung bis Zuwanderung, von Frauenrechten, Bildung und Kultur bis hin zu Medien-und Netzpolitik. Wir begreifen uns als Teil der Zivilgesellschaft und fragen nach, welche Rahmenbedingungen ein gutes und gerechtes Zusammenleben braucht.

Die Sendungen werden täglich bei allen Freien Radios & TVs ausgestrahlt. Zu hören auf Radio B138 sind sie jeweils um 16 Uhr und in der Wiederholung am darauffolgenden Tag um 9 Uhr. Weitere Infos zu Programm und Inhalten gibt es auf der Website von #Stimmlagen.

19Sep2017

Das war die Almtalrallye

Bei unserer Almtalralley waren wir am Donnerstag, den 14. September im neuen Sendegebiet unterwegs. Sechs Stunden Radioprogramm aus unserem mobilen Aufnahmestudio (aka Radiobus) und eine Menge spannender Begegnungen waren das Ergebnis unserer Reise.

Liveeinstiege gab es bei unserem langjährigen Sendungsmacher Fritz Helmberger, mit dem Pettenbacher Bürgermeister Leo Bimminger und mit dem Kunst Brettl AG Aktivisten Wolfgang Ebner. Außerdem waren wir zu Gast bei der Lebenshilfe Pettenbach, im Bartlhaus und in der Moserei Scharnstei.

Hier seht ihr ein paar Impressionen:

15Sep2017

Survival Guide: How to Ferialpraktikum

Nach vier Wochen ist das Radiopraktikum zu Ende und ich bin ein bisschen traurig, da die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sehr offen, großzügig und lustig sind.

Ich durfte spannende und vielseitige Projekte verwirklichen in denen ich meine eigenen Ideen einbringen konnte. Die spannendste Aufgabe stellte für mich die Produktion meiner eigenen Sendung sowie einiger Jingles dar.

Allerdings musste ich auch teilweise langwierige Arbeiten erledigen, wie beispielsweise die Überarbeitung des Aushangs. Mit Laminier-und Schneidegerät bewaffnet, dauerte die Fertigstellung eine Woche.

In meinem Praktikum habe ich einiges an sozialer Kompetenz sowie Selbstvertrauen und Mut zur Umsetzung eigener Ideen dazugewonnen.

Ich wünsche allen Radioleuten sowie allen zukünftigen PraktikantInnen ein frohes Radioschaffen!

Für Musikwünsche in meiner Sendung bitte unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! melden!

Zum Abschluss ein kurzer Guide für meine Nachfolger:

How to Radiopraktikum – Eine Leitlinie für das nötige Survival als RadiopraktikantIn

  1. Stecke jeden Tag genügend 2 Euro-Münzen ein.
  2. Vergiss nie, genug Milch zu kaufen. Es wird deine Beziehung zu Lisi enorm vereinfachen.
  3. Versuche nicht koffeinabhängig zu werden (auch wenn es dir nicht gelingen wird).
  4. Der Schalter der Kaffeemaschine befindet sich LINKS UNTEN!
  5. Grundkompetenz Kochen ist vor allem beim Juli erwünscht.
  6. Falls du nicht kochen kannst, kauf dir ein Kochbuch und lerne wie man Grillzeugs mit Gemüse zubereitet.
  7. Iss niemals verdorbene Cevapcici.
  8. Solltest du doch verdorbene Cevapcici gegessen haben, sag es Juli, er ist dein Freund und Helfer in solchen Notsituationen.
  9. Wenn dich Lisi fragt ob du gerne bastelst, sag einfach NEIN!
  10. Falls du nicht nein gesagt hast und den Aushang vorm Studio überarbeiten musst, gehe auf Nummer sicher die richtigen Vorlagen zu haben bevor du zweimal von vorne beginnen musst und extrem viel Geld für Kartonpapier und Laminierbögen verschwendest.
  11. Pagro ist die neue PlusCity.
  12. Glaube NIEMALS der Verkäuferin wenn es um die Dicke von Kartonpapier geht.
  13. Lerne mit einem Laminiergerät umzugehen.
  14. Um Mikes Nerven zu schonen, verräume die Schneidemaschine wenn du sie nicht mehr brauchst.
  15. Parke dein Moped nicht am Madl-Privatparkplatz!
  16. Sei wirklich niemals bei einer Sendung von The Monthly Leberkas anwesend, es wirft ein schlechtes Licht auf deine technischen Fähigkeiten.
  17. Nimm dir deinen Sturmberger-Eispass mit, er wird am Ende deines Praktikums voll sein.
  18. Glaube Hoerich nicht, wenn er behauptet nur an Donnerstagen Cola zu trinken.
  19. Nimm dir jeden Tag aufs Neue vor, früher mit der Arbeit zu starten, auch wenn die Wahrscheinlichkeit dass du wirklich früher beginnst bei ca. 0,01% liegt.
14Sep2017

FBZ on Air: Smartphones und Familie

Smartphones sind in unserem Lebensalltag eine Selbstverständlichkeit geworden. Auch für Kinder. Doch ab welchem Alter ist es sinnvoll, Kindern ein Smartphone zu erlauben? Was bedeutet es für ein Kind, das als einziges in seiner Klasse kein Smartphone besitzt? Erfüllen Eltern eigentlich ihre Vorbildrolle noch?

Diesen Fragen sind die Teilnehmerinnen des Radioworkshops des FBZ Steyr nachgegangen.

Zu hören am Donnerstag, den 14. September um 15:40 auf 102,3 MHz und 94,2 MHz im Krems- und Almtal und natürlich auch im Webstream.

Seite 9 von 33
 
Airtime widgets

Frequenzen Radio B138

icon livestream black

icon webshop black

icon programm black

Newsletter

Freies Radio B138 - Wir sind was du draus machst!

Radio machen - selbst gestalten - mitmachen - airplay - freies radio - alternativ - werbefrei - webradio - bbc world service
community radio - radio station - online radio - webradio - Kirchdorf an der Krems - Kremstal - Oberösterreich - Austria

Zum Seitenanfang