logo sdg vertical


23Apr2016

Kommen Sie am Sonntag, den 24. April, um 16 Uhr zur Vorführung der ersten arabischen Flüchtlings-Puppenkünstler ins Haus 16A in Kirchdorf! Es wird eine Reihe kurzer Theaterstücke dargeboten, welche in einem 5-tägigen Workshop mit den internationalen Künstlern Husam Abed, Reka Deak, Monica Hunken und Maya Chanvin entwickelt wurden. Wir werden eine Sammlung autobiographischer sowie ursprünglicher Geschichten zeigen. Die Aufführung endet mit einem besonderen österreichischen Märchen.

Sie sind herzlich eingeladen gemeinsam mit uns die mutigen und schönen Mühen dieser Individuen zu feiern, welche Risiken auf sich nahmen, ihre Lebensgeschichten mit uns teilten und aus diesem Kampf KUNST schufen.

 

Join us on Sunday, the 25th of April, at 4 p.m. for a presentation of the first Arab refugee puppet performers in the house 16A in Kirchdorf. There will be a series of short theater pieces developed over the course of a five day workshop with international artists Husam Abed, Reka Deak, Monica Hunken and Maya Chanvin. We will show a collection of autobiographical and original stories. The presentation ends with a special Austrian fairytale.

You are very welcome to join us in celebrating the brave and beautiful efforts of these individuals who took risks, shared their lives with us and created art out of struggle.

23Mär2016

Seit November 2015 betreibt der Verein Respekt.net die Website www.asylwohnung.at

Die Plattform richtet sich an alle Menschen, die Wohnraum an Flüchtlinge vermieten, untervermieten oder spenden möchten, aber nicht genau wissen wie.

Das Ziel der Plattform ist es, das Thema der Unterbringung von Flüchtlingen verständlich zu machen, Unsicherheiten zu beseitigen und so das Helfen zu erleichtern. Hier finden Interessierte Leitfäden zur Vermietung, Antworten auf häufige Fragen und die Ansprechpartner in den Bundesländern. Mit Hilfe der Plattform www.Asylwohnung.at soll langfristiger, leistbarer Wohnraum für geflüchtete Menschen gefunden werden.

04Feb2016

Welche Faktoren tragen zum Gelingen von Medienarbeit mit Flüchtlingen bei?

An vielen Orten in Österreich wird versucht, Flüchtlingen den Zugang zu Freien Medien zu ermöglichen. Und das oft schon seit vielen Jahren. Die aktuelle Flüchtlingssituation hat das Thema aber auch in den Freien Radios Community TVs wieder in einen neuen Aufmerksamkeitsfokus gesetzt.

Wir freuen uns, dass wir am 4. Februar unsere KollegInnen aus ganz Österreich bei uns in Kirchdorf begrüßen können. Bei unserem Workshop werden uns damit beschäftigen, wie wir die alternative/kritische Berichterstattung zum Thema Flucht und Migration weiterhin umsetzen können: Wir werden gemeinsam Erfahrungen und Ideen rund um die Arbeit mit Flüchtlingen austauschen und die Gelegenheit nutzen, unsere aktuellen Konzepte zu besprechen und uns über neue Sendungsformate für gelingende Kooperationen Gedanken machen.

Der 4. Februar verspricht, ein spannender Tag zu werden! Weitere Infos zum Workshop findest du hier.

03Aug2015

Thema dieser Ausgabe ist das Flüchtlingslager in der Landwirtschaftsschule Schlierbach, in dem seit Anfang Juli 78 Flüchtlinge übergangsmäßig Unterkunft gefunden haben. Betreut wird das Camp vom Roten Kreuz. Sie erfahren von Campleiter Erwin Bergmair vom Roten Kreuz, wie es den Menschen in Schlierbach geht und wie Sie als engagierte Bürgerinnen und Bürger die Asylwerbenden unterstützen können. Außerdem hören Sie kurze Statements von Experten oberösterreichischer Nichtregierungsorganisationen aus Interviews, die unsere Kolleginnen von Radio FRO geführt haben.

 
Airtime widgets

Frequenzen Radio B138

icon livestream black

icon webshop black

icon programm black

Newsletter

Freies Radio B138 - Wir sind was du draus machst!

Radio machen - selbst gestalten - mitmachen - airplay - freies radio - alternativ - werbefrei - webradio - bbc world service
community radio - radio station - online radio - webradio - Kirchdorf an der Krems - Kremstal - Oberösterreich - Austria

Zum Seitenanfang