logo sdg vertical


29Sep2015

Spendenkonto

Raiffeisenbank Micheldorf Bankstelle Kirchdorf

IBAN: AT54 3431 8000 0016 2412

Lebensmittelspenden

Wenn du Ernteüberschüsse hast, freuen sich die Bewohner des Containerdorfs über Obst und Gemüse aus deinem Garten. Wenn du die Lebensmittel aus dem Supermarkt selbst kaufen müsstest, ist es sinnvoller, du kaufst Lebensmittelgutscheine. Das macht das gerechte Verteilen unter den Asylwerbern einfacher und ist für die Flüchtlingsbetreuer viel einfacher zu koordinieren.

Auch im Kirchdorfer Lebensmittelladen, dem Geschäft für Menschen mit kleinem Einkommen kannst du ab sofort Lebensmittelgutscheine für die Asylwerber spenden.

Komm bitte zu den Öffnungszeiten (Montag 14-17 Uhr; Mittwoch 9-12 Uhr und Freitag 9-12 Uhr) in den Laden in die Bahnhofstraße 16 in Kirchdorf, kauf dort die Einkaufsgutscheine à € 3,-- und gib sie dann bei der Campleitung ab. Die Caritas FlüchtlingsbetreuerInnen kümmern sich um die Verteilung der Gutscheine.

Kontaktinfos:
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Bahnhofstraße 16
4560 Kirchdorf
Tel.: 07582/60205

Kleiderspenden

Jeden zweien Montag in den ungeraden Kalenderwochen von 15:00 bis 17:00 werden Kleiderspenden für die Kirchdorfer Asylwerber entgegen genommen. Abgabestelle ist im alten Poly (Kulturhaus neben der Kirche) im Erdgeschoß ganz hinten rechts. Bitte bringe nur gewaschene MÄNNERKLEIDUNG! Wir informieren dich mit unseren Spendenaufrufen auf der Startseite laufend darüber, was aktuell benötigt wird.

Sachspenden

Durch die Spendenaufrufe auf unserer Startseite erfährst du ebenfalls, was gerade an Sachspenden benötigt wird und wo du sie abgeben kannst. Bitte hab Verständnis dafür, dass wir nur jene Sachspenden annehmen können, die wir ausgeschrieben haben. In unserem Sachspendenlager haben wir nur begrenzt Raum zur Verfügung.

 

Mach mit!

Wenn du bei der Arbeitsgruppe aktiv mitarbeiten willst, wende dich bitte an die Gruppensprecherin Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

25Sep2015
Das Kirchdorfer Containerdorf ist ein Selbstversorgungsquartier und wird im Rahmen der Grundversorgung von der Caritas Flüchtlingshilfe  betreut.
Aktuell leben 50 Asylwerber im Containerdorf am Gelände der Straßenmeisterei in Kirchdorf an der Krems.

Campleitung

Für Fragen an die Caritas-MitarbeiterInnen wende dich bitte an:

Caritas für Menschen in Not
Flüchtlingshilfe und Flüchtlingsbetreuung vor Ort
 
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Tel.: 0676/87 76 80 57
 
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Tel.: 0676/87 76 80 89
16Sep2015

Die erste Septemberwoche hatte es in sich. In den letzten Augusttagen wurden auf der Autobahn in Burgenland 71 Tote in einem Kühltransporter gefunden, gleich darauf fand in Wien eine Demonstration gegen den unmenschlichen Umgang mit Flüchtlingen statt, ein Facebookaufruf, dem 20000 folgten, und wenig später wurden in einer beispiellosen Hilfsaktion ca. 12000 Vertriebene durch Österreich nach Deutschland gebracht.

Der Beitrag ist eine Zusammenstellung aus O-Tönen, Atmos und Interviews, die vom Redaktionsteam, den RadiomacherInnen von Orange 94.0, an den diversen Schauplätzen (Westbahnhof, Traiskirchen) der ersten Septemberwoche aufgenommen wurden. RedakteurInnen: Gerhard Ketter, Helmut Hostnig, Herby Loitsch, Kathi Gruber, Verena Bauer. Gestaltung: Helmut Hostnig.

Du kannst die Sendung im Cultural Broadcasting Archive des Verbands Freier Radios Österreich nachhören:

 

 

12Aug2015

We really enjoyed the afternoon with you and will always remember this unique celebration of life! Here ist the link to the radioshow. We hope, you also like the pictures!

Seit 20. Juli dient die Landwirtschaftsschule als interimistisches Asyllager für etwa 80 Asylwerbende. Höchste Zeit also für die Radiocrew den Asylwerbenden einen Besuch abzustatten! Am 12. August haben wir also unser Radiostudio nach Schlierbach verlegt, um mit den Asylwerbenden gemeinsam Radio zu machen.

Entstanden ist ein Tag voller Lebensfreude im Zeichen der Begegnung zwischen den Kulturen. Auch wenn die gemeinsame Sprache fehlt, so gibt es doch viele Gemeinsamkeiten, die wir an diesem Nachmittag teilen konnten: Schach, Backgammon, Mikado, Poker – und natürlich die Musik. Die Radiosendung, die an diesem Nachmittag entstanden ist, ist eine charmante Mischung aus Interviews mit den Menschen aus der Region, Gesprächen mit den Asylwerbenden und viel Musik. Hier kannst du sie nachhören:

 

 

 

DSC08530 Small

DSC08539 Small

DSC08541 Small

DSC08568 Small

DSC08543 Small

DSC08553 Small

DSC08547 Small

DSC08555 Small

DSC08565 Small

DSC08568 Small

DSC08597 Small

DSC08600 Small

DSC08599 Small

DSC08606 Small

DSC08628 Small

DSC08646 Small

DSC08649 Small

 

12Aug2015

We really enjoyed the afternoon with you and will always remember this unique celebration of life! Here ist the link to the radioshow. We hope, you also like the pictures!

Seit 20. Juli dient die Landwirtschaftsschule als interimistisches Asyllager für etwa 80 Asylwerbende. Höchste Zeit also für die Radiocrew den Asylwerbenden einen Besuch abzustatten! Am 12. August haben wir also unser Radiostudio nach Schlierbach verlegt, um mit den Asylwerbenden gemeinsam Radio zu machen.

Entstanden ist ein Tag voller Lebensfreude im Zeichen der Begegnung zwischen den Kulturen. Auch wenn die gemeinsame Sprache fehlt, so gibt es doch viele Gemeinsamkeiten, die wir an diesem Nachmittag teilen konnten: Schach, Backgammon, Mikado, Poker – und natürlich die Musik. Die Radiosendung, die an diesem Nachmittag entstanden ist, ist eine charmante Mischung aus Interviews mit den Menschen aus der Region, Gesprächen mit den Asylwerbenden und viel Musik. Hier kannst du sie nachhören:

 

 

 

DSC08530 Small

DSC08539 Small

DSC08541 Small

DSC08568 Small

DSC08543 Small

DSC08553 Small

DSC08547 Small

DSC08555 Small

DSC08565 Small

DSC08568 Small

DSC08597 Small

DSC08600 Small

DSC08599 Small

DSC08606 Small

DSC08628 Small

DSC08646 Small

DSC08649 Small

 

13Aug2015

Freie Radios geben Menschen die Möglichkeit, ihre Meinung kund zu tun und ihre Sichtweisen selbst zu formulieren. Es gibt aber auch Menschen, die ihre Sichtweisen nicht selbst transportieren können, weil sie die Landesprache (noch) nicht sprechen: Asylwerber und Asylwerberinnen.

Mit dem „Themenschwerpunkt Asyl“ ergreifen wir Partei für Menschen, die aus ihrer Heimat fliehen mussten. Wir setzen uns dafür ein, dass Flüchtlinge menschenwürdigen Schutz bekommen und ihre Sichtweisen wahrgenommen werden. Außerdem arbeiten wir daran, Gelegenheiten des Austauschs und der Begegnung zu schaffen. On air, aber auch off air.

Wir sind ein aktives Mitglied in der Arbeitsgruppe "Gemeinsam in Kirchdorf" und hosten auch die Website. Mehr Infos dazu findest du hier.

On air:

In der Sendereihe Asylradio B138 gestalten unterschiedliche RadioB138 AkteurInnen in unregelmäßigen Abständen Radiosendungen zum Themenkreis Asyl. Zum einen sollen mit den Sendungen Informationen an die HörerInnen weitergegeben werden; zum anderen ist das Medium Radio aber auch ein wertvolles Mittel, um Brücken zu den AsylwerberInnen zu schlagen: Berührungspunkte zu schaffen und in Situationen, in denen Kommunikation über Sprache einfach nicht möglich ist über das gemeinsame Radiomachen trotzdem zu kommunizieren. Die Sendungen, die im Rahmen des Themenschwerpunkts entstanden sind kannst du hier nachhören.

Off air:

Am 3. April 2015 haben wir am Rathausplatz Kirchdorf eine Kundgebung für Solidarität und Menschlichkeit abgehalten. Etwa 300 Menschen aus Kirchdorf und Umgebung sind unserer Einladung gefolgt und haben mit uns ein deutliches Zeichen gesetzt. Bei der Kundgebung kamen Menschen zu Wort, die erklärten, was für sie Menschlichkeit bedeutet; Menschen, die selbst eine Fluchtgeschichte in ihrer Familie hatten; Menschen, die ehrenamtlich aktive Flüchtlingsarbeit für leisten: Menschen, die bereit waren zu zeigen: Wir stehen für Asylwerbende ein und sind bereit, menschliche Verantwortung zu übernehmen. In Folge dieser Kundgebung haben wir uns mit engagierten Menschen aus der Region zu einer Plattform zusammengeschlossen, die sich jeden vierten Mittwoch im Monat im Haus 16A trifft. Gemeinsam versuchen wir Strategien zu entwickeln, wie wir die Asylwerbenden in der Region zivilgesellschaftlich unterstützen können.

03Aug2015

Thema dieser Ausgabe ist das Flüchtlingslager in der Landwirtschaftsschule Schlierbach, in dem seit Anfang Juli 78 Flüchtlinge übergangsmäßig Unterkunft gefunden haben. Betreut wird das Camp vom Roten Kreuz. Sie erfahren von Campleiter Erwin Bergmair vom Roten Kreuz, wie es den Menschen in Schlierbach geht und wie Sie als engagierte Bürgerinnen und Bürger die Asylwerbenden unterstützen können. Außerdem hören Sie kurze Statements von Experten oberösterreichischer Nichtregierungsorganisationen aus Interviews, die unsere Kolleginnen von Radio FRO geführt haben.

16Jun2015

Asyl

Elias, Anabel, Ines, Lisa, Stefan und Johannes sind Schülern und Schülerinnen im Alter zwischen 16 und 17. Mit Unterstützung von Tanja Landerl und Elisabeth Neubacher haben sie die Sendung "Im Kanal" zum Thema  Asyl und Flucht gestaltet. Sie hören Interviews von Schülerinnen und Schülern, Lehrerinnen und Lehrern des Bundesrealgymnasiums Kirchdorf, einen Beitrag über Asyl als Menschenrecht und ein Interview mit einer ehrenamtlichen Asylhelferin.

16Jun2015

Thema: Asyl

Elias, Anabel, Ines, Lisa, Stefan und Johannes sind Schülern und Schülerinnen im Alter zwischen 16 und 17. Mit Unterstützung von Tanja Landerl und Elisabeth Neubacher haben sie die Sendung zum Thema  Asyl und Flucht gestaltet. Sie hören Interviews von Schülerinnen und Schülern, Lehrerinnen und Lehrern des Bundesrealgymnasiums Kirchdorf, einen Beitrag über Asyl als Menschenrecht und ein Interview mit einer ehrenamtlichen Asylhelferin.

13Mai2015

Am 13. Mai 2015 fand im Haus 16A, dem Kirchdorfer Kultur- und Integrationshaus ein Tag der Begegnung statt. AsylwerberInnen aus den Unterkünften in Wartberg und Spital am Pyhrn trafen sich mit engagierten Menschen aus Kirchdorf und Umgebung. Elisas, Stefan, Lisa, Ines, Yasser, Mahmud, Tanja, Mike und Elisabeth haben den Tag und die Themen des Tag in einer mehrsprachigen Radiosendung noch einmal Revue passieren lassen.

Die Sendung ist natürlich auch im Cultural Broadcasting Archive des Verbands der Freien Radios Österreich nachzuhören.

 

 

Seite 4 von 5
 
Airtime widgets

Frequenzen Radio B138

icon livestream black

icon webshop black

icon programm black

Newsletter

Freies Radio B138 - Wir sind was du draus machst!

Radio machen - selbst gestalten - mitmachen - airplay - freies radio - alternativ - werbefrei - webradio - bbc world service
community radio - radio station - online radio - webradio - Kirchdorf an der Krems - Kremstal - Oberösterreich - Austria

Zum Seitenanfang